Portfolio

Forschungsprojekt Schreibtrainer

Handschrift-Training und Schrift-Digitalisierung mittels kontextsensitiver Stifte

MOTIVATION

Eine flüssige Handschrift ist wesentlich für den effizienten Wissenserwerb, denn gerade das Erlernen der Handschrift wird als erste große Hürde in der schulischen Ausbildung angesehen. Durch ein neuartiges Übungskonzept, welches intelligente Hilfsmittel einsetzt, sollen Kinder dabei unterstützt werden, den Automationsgrad ihrer Handschrift, ihr Schriftbild und ihre Rechtschreibung selbstständig zu verbessern.

ZIELE UND VORGEHEN

Das Projekt zielt auf die Technologieentwicklung für neuartige Übungskonzepte zur Unterstützung des Schreiberwerbs und dessen Erprobung. Es wird ein mit Sensorik ausgestatteter und optisch lokalisierter Stift mit KI-basierter Signalverarbeitung entwickelt, der eine Verbesserung der Automation der Handschrift, der Rechtschreibung und des Schriftbildes ermöglichen soll. Beispielsweise diktiert eine Tablet-App einen Text und erkennt im Zusammenspiel mit dem Stift die Schrift und Rechtschreibfehler. Der Stift liefert dabei Informationen zu eventuellen motorischen Defiziten. Tablet oder Stift bieten sofortige Rückmeldung oder Hilfestellung und passen das Diktat intelligent an. Schüler können so während des Schreibens Schriftbild und Rechtschreibung trainieren.

INNOVATIONEN UND PERSPEKTIVEN

Die Innovationen liegen sowohl in der robusten Schrift- und Fehlererkennung als auch im didaktischen Ansatz. Es wird ein interaktives Lernsystem zur optimalen Unterstützung des Schreiberwerbs unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben geschaffen, das aus einer Lern-App und einem intelligenten Stift besteht.